Das Leistungsschutzrecht ist kontraproduktiv

Das Leistungsschutzrecht ist kontraproduktiv

So könnte man es auf den Punkt bringen. Ich zitiere aus dem Artikel:

„Google hat bereits angek√ľndigt,¬†Google News einzustellen, da man aus nachvollziehbaren Gr√ľnden nicht dazu bereit ist, Geld an die Verlage zu zahlen. Da Google ein kostenloser Traffic-Lieferant ist und selbst direkt kein Geld √ľber Google News verdient, w√§re eher eine Zahlung in die andere Richtung angebracht“

Genau das sind die unterschiedlichen Betrachtungsweisen. Man darf gespannt sein auf die weitere Entwicklung.

4 Kommentare zu „Das Leistungsschutzrecht ist kontraproduktiv

Gib deinen ab


  1. Nicht sehr glaubw√ľrdig von Google. Wieso sollte Google denn Google News betreiben, wenn es keinen Nutzen davon hat? Es ist doch kein Geheimnis, dass es Google nur darum geht, zu sehen, welcher Nutzer auf welchen Artikel klickt. Genau diese Information ist f√ľr Google jede Menge Geld wert. Stellen Sie sich mal vor, ich w√ľsste, welche News-Artikel Sie in den letzten 12 Monaten angeklickt haben! Daraus k√∂nnte sehr viele Schl√ľsse ziehen. Wahrscheinlich sogar Ihre Parteipr√§ferenz, obwohl es eigentlich ein Wahlgeheimnis gibt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  √Ąndern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  √Ąndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  √Ąndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  √Ąndern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: